Stücke

Großes Machnow, kleines Machnow

von Janosch Kosack

eine Produktion von Nachbarn spielen für Nachbarn

Worum es geht …

Wenn im Lerchenhag ein Straßenfest ansteht, ist das eines
von Biancas unzähligen Engagements. Nicht nur, dass kein Fest
und keine Bürgerinitiative im Ort ohne sie statt findet, unlängst
wäre sie sogar fast Bürgermeisterin geworden. Dass ihr Partner
Bernhard der Ex der amtierenden Bürgermeisterin Sabine ist,
verbucht sie als kleinen Triumph nach der verlorenen Wahl.
Und weil die Bürgermeisterin durch einen Trick Biancas zum
Strassenfest kommen muss, will der windige Bauunternehmer
Andreas das Fest nutzen, um bei der Bürgermeisterin
sein neuestes Bauprojekt zu pushen: ein innovatives, zehn
stöckiges Prestigeprojekt auf dem Stolperberg, sichtbar als
neues Wahrzeichen Kleinmachnows. Seine Vision: den Ort
umbenennen! Aus Kleinmachnow soll MACHNOW werden.
Denn Kleinmachnow ist doch längst nicht mehr klein!
Noch andere typische Vorstadtfiguren tummeln sich auf
dem Straßenfest im Lerchenhag. Und jede und jeder hat
eine Agenda in dieser feuchtfröhlichen Nacht…
Das alles in der ersten Episode der neuen, saukomischen
Theaterserie von Nachbarn über Nachbarn für Nachbarn.
Auch für solche aus Stahnsdorf, Teltow, Berlin und
woher auch immer.

Welturaufführung im Herbst 2023

Frauensache

ein politisches Schauspiel von Lutz Hübner und Sahra Nemitz

Worum es geht

In einer Provinz-Kleinstadt möchte Frauenärztin Beate, die als Einzige im Umkreis von 100 Kilometern Schwangerschaftsabbrüche vornimmt, ihre Praxis aus Altersgründen abgeben. Es findet sich nur eine einzige Interessentin, Hanna. Die ist glücklicherweise aber genau das, was Beate sich  als Nachfolgerin  wünscht: eine engagierte, idealistische und selbstbestimmte Frau. Als Hanna sich jedoch als rigorose Abtreibungsgegnerin outet, bricht Beate die Verhandlungen ab. Bald darauf  wird die Praxis von der Lebensschützerbewegung  belagert;  Patientinnen  sagen Termine ab. Im Netz wird eine Hass- und Schmutzkampagne gegen Beate losgetreten, die schon bald in aller Öffentlichkeit ausgetragen wird und das Gemeindeleben erschüttert… FRAUENSACHE  verknüpft  die  immerwährende  Diskussion um den Paragrafen 218 mit dem Vormarsch des Gedankengutes der Neuen Rechten: Es geht um neo-konservative  Rollen- und Gesellschaftsbilder, aber auch um Familie und Heimat.

DER BESUCH DER ALTEN DAME

Die Welt machte mich zu einer Hure, nun mache ich sie zu einem Bordell. 
(Claire Zachanassian)

„Fährt Dein Porsche nicht mehr?“

Worum es geht …

Güllen ist am Ende, verarmt und vergessen. Aber jetzt kommt die ehemalige Mitbürgerin Claire Zachanassian zu Besuch – inzwischen die reichste Frau der Welt. Und tatsächlich will Claire den Ort und die Menschen die dort wohnen steinreich machen. Unter einer unmoralischen Bedingung…

Eine der bösesten und lustigsten Komödien des 20. Jahrhunderts. Topaktuell und endlich zu sehen in den Neuen Kammerspielen Kleinmachnow.

Die glückliche Familie …

In einer Inszenierung von Joachim Kosack.

Premiere am 6. Oktober 2022

Jeanne

Ein Theaterprojekt frei nach Motiven von Friedrich Schiller und George Bernhard Shaw.
In der Regie von Marie Schneider

Premiere am 10. Januar 2020 im Meiereifeld 35, große Aufführung 19. Januar 2020 in den Neuen Kammerspielen Kleinmachnow

Bearbeitung Joachim Kosack

Zurück
Weiter


Oleanna

von David Mamet

Premiere 13. September 2019, 20:00 Uhr

Frau Müller muss weg

von Lutz Hübner und Sarah Nemitz

Eine kleine Gruppe von Eltern irgendwo im Osten Deutschlands. Die Versetzung ihrer Kinder scheint gefährdet. Schuld hat, wer sonst, die Lehrerin. Also muss Frau Müller weg. 

Richtfest

Lutz Hübner und Sarah Nemitz

Der Traum vom Eigenheim. Aber nicht so ein spießiges Einfamilienhäuschen, eine Baugemeinschaft. Große Träume haben unsere Protagonisten, bis die Realität in die Wunschvorstellungen einsickert und die gemeinsame Vision sich immer mehr als Luftschloss herausstellt. 

Biedermann und die Brandstifter

Max Frisch

Generationen von Deutschlehrern haben den Biedermann gelesen – und selten war er so aktuell wie heute. Wie schon in den 50er Jahren steht die Frage im Raum, wer diese Brandstifter sind und wieviel von diesem Biedermann wir alle in uns haben. 

Neue Kammerspiele Kleinmachnow

Kleinmachnows wichtigster Veranstaltungsraum sind ganz sicher die Neuen Kammerspiele. Hier spielen wir in der Regel unsere Stücke und finden immer wieder großartige Unterstützung. Reservierungen unter info@neuekammerspiele.de oder telefonisch 033203 – 84804 oder über www.neuekammerspiele.de oder über alle bekannten Vorverkaufsstellen.